Geschichte - Spedition Seebauer
Geschichte Seite
Schon gewusst? Mit Seebauer wieder schlauer

Deutschland hat das weltweit dichteste Autobahnnetz. 1995 betrug die Gesamtlänge 11.000 km, im Jahr 2014 waren es mehr als 12.900 km.

Die Logistik ist die drittgrößte Branche Deutschlands und beschäftigt circa 2,8 Millionen Menschen. Sie sorgt somit für den Unterhalt von knapp 5,6 Millionen Bundesbürgern.

In der Bundesrepublik Deutschland sind rund 2,7 Millionen LKWs zugelassen.

Das Transportaufkommen im deutschen Straßengüterverkehr beträgt jährlich knapp 3.500 Mio. Tonnen.

Der Anteil der LKW am Güterverkehr in Deutschland beträgt über 70% und macht den LKW zum wichtigsten Transportmittel für Industrie und Handel.

Deutschland als Wirtschaftsstandort und Transitland ist ein Stauland. Im Jahr 2013 wurde eine Gesamtstaulänge von 960.000 km erfasst.

In Deutschland haben 20,27 Millionen Menschen eine Fahrerlaubnis für den LKW.

Unsere über 120-jährige Geschichte

1896

Das Unternehmen wird durch Ludwig Seebauer sen. gegründet. Anfangs wurden Transporte ausschließlich mit Pferdefuhrwerken durchgeführt.

1934

Es wird der erste Lastwagen der Marke Büssing angeschafft.

1936-1945

Einer unserer LKWs wird zur Wehrmacht eingezogen.

1957

Übergabe des Unternehmens an Sohn Ludwig Seebauer.

1958

Erteilung der ersten Güterfernverkehrsgenehmigung.

1989

Mit Sohn Josef Seebauer tritt die dritte Generation in das Unternehmen ein.

1996

Genau 100 Jahre nach Firmengründung wird das Unternehmen an Josef Seebauer übergeben. Um den zunehmend komplexeren Anforderungen der Branche gerechet zu werden, werden erste Jumbo-Hängerzüge angeschafft.